Aktuelles

Erfolgreicher Vortrag bei den Landfrauen Kappel-Ebnet

'Venenleiden und die aktuellen Behandlungsformen'

Am vergangenen Mittwoch hielt Frau Dr. Weingard einen Vortrag über schonende Behandlungsmethoden bei Venenleiden, organisiert vom Verein der Landfrauen Kappel-Ebnet. Der gut besuchte Vortrag stieß auf reges Interesse. Großer Andrang herrschte auch bei der angebotenen Venenmessung. So gut wie alle Teilnehmerinnen ließen die Funktionsfähigkeit ihrer Venen mit dem LRR-Messverfahren (Licht-Reflexions-Rheographie) prüfen.

Bei der Untersuchung wird am sitzenden Patienten mithilfe eines Sensors und mit Infrarotlicht gemessen, wie sich die Venen bei Bewegung der Beine leeren und wieder füllen. Der Patient muss hierfür seine Beine aktiv bewegen. Mit dem LRR-Verfahren sind Rückschlüsse möglich, ob der Bluttransport der Venen normal ist. Insbesondere kann herausgefunden werden (ggf. mit weiteren Untersuchungen wie z.B. Ultraschall), ob die Venenklappen hinreichend funktionieren. Schließen die Venenklappen nicht, fließt das Blut fußwärts. Hierdurch weitet sich die Vene auf und das Blut staut sich im Bein. Folgen des Blutstaus sind Besenreiser, Schwellung, Hautveränderung bis zum offenen Bein und Thrombosen. 

Im Venenzentrum bieten wir Ihnen moderne Therapieverfahren zur schonenden Venenbehandlung.

 

 

 

 

 


Links:

Dateien: